Vollkommen unerwartet ist unser ehemaliger Vereinsschiedsrichter Uwe Heberding am Wochenende im Alter von nur 46 Jahren verstorben.

In seiner aktiven Zeit hat Uwe mit seinem Engagement aktiv dazu beigetragen das überhaupt noch ein regulärer Spielbetrieb möglich war.

Mit Uwe verlieren wir viel zu früh einen Sportskameraden der den FCD immer in jeglicher Art und Weise bedingungslos unterstützt hat.

Unser besonderes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden von Uwe.

 

 

 

Mit dem Deudesfelder Eric Diederich kommt in der neuen Spielzeit genau der Spielertyp von den A-Junioren des FSV Salmrohr zu

uns der in das Konzept vom Trainerteam Dahlem/Thul mit jungen Spielern aus der Region passt die sich 100% mit dem Verein identifizieren.

 

Dem Team von Harry Dahlem gelingt mit dem Sieg gegen Nohn ein versöhnlicher Saisonausklang beim letzten Heimspiel der Achterbahn Spielzeit 2015/16. Der Energieleistung und dem Willen von Sebastian Dax ist das 1:0 nach 10 Minuten zu verdanken der im Fallen den Ball unhaltbar ins lange Eck einschiebt. Das technisch gut kombinierende Team aus Nohn erarbeitet sich Chance um Chance und kommt vollkommen verdient zum 1:1 Ausgleich. In Halbzeit 2, dass gleiche Bild, allerdings scheitern die Nohner zigmal am hervorragend aufgelegten Keeper Marc Hein. Den Siegtreffer erzielt Michael Schmitz mit einem untypischen Freistoß der im Sechszehner aufsetzt und an Freund und Feind vorbei ins Tor springt. Alles in allem eine solide Leistung mit den glücklicheren Ende für uns.

 

          

Geichlingen: Trotz der langen Anreise nach Geichlingen an die luxemburgische Grenze waren wir von Anfang an hellwach und konnten verdient gewinnen. 
Direkt in der 1. Minute gewann Lukas Thönnes auf der rechten Seite den Ball und bediente Julian Becker in der Mitte, der zum 0:1 vollendete.
Bereits in der 5 Min. konnte nachgelegt werden. Wieder über die starke rechte Seite von Lukas auf Philipp Bauer, der Julian bediente und dieser seinen 2. Treffer erzielte.
In der 11. Min. ein tolles Solo von Philipp, der aus der Entfernung abschloss. Der Geichlinger Tormann konnte nur abklatschen, so dass Olivier Froncek den Abpraller verwerten konnte.
In der 28. Min. fiel nach einer Unaufmerksamkeit der 1:3 Anschlusstreffer. Quasi mit dem Halbzeitpfiff krönte Lukas Thönnes seine tolle 1. Halbzeit mit einem Tor nach Eckball von Melvin Kunter.

Nach der Halbzeitpause konnten wir ähnlich gut weitermachen und kamen in der 36. Min wiederrum durch Olivier nach Vorlage von Philipp zum 1:5. Anschließend ließ unsere Konsequenz etwas nach, so dass der Gegner in der 37. Min. nach Strafstoß zum 2:5 verkürzen konnte, wir leider einen Strafstoß durch Julian (42. Min) sowie mehrere gute Chancen durch Julian (45. Min. Pfosten), Melvin und Lukas Thönnes vergaben bzw. am guten Tormann scheiterten. 
In der Nachspielzeit konnte Geichlingen noch das 3:5 und damit den Endstand erzielen.   


Fazit: Konzentrierte und konsequente Leistung unserer Mannschaft von Anfang an sowie gute Zweikampfführung. Insbesondere in der ersten Halbzeit auch spielerisch eine starke Lesitung.


Es spielten:
 Colin Brück (Tor), Lukas Atzor, Philipp Bauer, Julian Becker, Kevin Bender, Olivier FroncekJonas Görgen, Jannis Koch, Maurice Kuhn, Melvin Kunter, Paul Schneider, Lukas Thönnes, Lorenz Wirtz

Tore: Julian Becker, Olivier Froncek (je 2), Lukas Thönnes

Nächstes Spiel:
Samstag, 21.05.2016, 16:00 Uhr in Ulmen gegen JSG Ulmen


Nachlese der letzten beiden Wochen

7.5.2016
JSG Hinterbüsch-Salm - JSG Prümer Land-Wallersheim 4:2 (3:1)

Neroth ist für uns ein gutes Pflaster. Dort konnten wir beide, und zusammen mit dem Auftaktspiel in Deudesfeld, alle 3 Heimspiele gewinnen.
Vor dem Sieg gab es ein hartes Stück Arbeit, um die insbesondere im Zentrum physisch starken Prümer zu schlagen.
Den frühen Rückstand konnte Olivier in der 6. Min. nach Abschlag von Philipp ausgleichen, bevor Julian 2 tolle Tore nachlegte (10. und 20. Min).
In der zweiten Halbzeit mussten wir erst den Anschlusstreffer hinnehmen, dann sorgte Julian mit seinem 3. Treffer für mehr Ruhe. Der Gegner blieb aber weiterhin gefährlich.
In einer mannschaftlich sehr geschlossenen Leistung, bei der jeder für jeden kämpfte, konnte man noch 3 Spieler besonders hervorheben:
Luka Brokonier war mit starken Paraden zur Stelle, Philipp Bauer machte ein bärenstarkes Spiel und konnte dem kopfgrößeren Offensivspieler der JSG Prümer immer wieder im Laufduell oder Zweikampf vom Ball trennen sowie Julian Becker, der heute einen Sahnetag hatte und 3 tolle Tore erzielte. 

Es spielten: Luka Brokonier (Tor), Philipp Bauer, Julian Becker, Kevin Bender, Colin Brück, Olivier Froncek, Jannis Koch, Maurice Kuhn, Paul Schneider, Lukas Thönnes, Lorenz Wirtz

Tore: Julian Becker (3), Olivier Froncek


30.4.2016
JSG Ahbach - JSG Hinterbüsch-Salm 2:1 (1:0)

Paralle zum Spiel der Quali-Runde. Wir waren feldüberlegen, aber zu harmlos und investierten nicht genug für den Sieg.
Zudem kassierten wir in der ersten Halbzeit einen Gegentreffer nach einem Sonntagsschuss und in der 2. Halbzeit einen nach abgefältschtem Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte, quasi den einzigen beiden "Torchancen" des Gegners. Richtig wach wurden wir aber erst als wir den 1:2 Anschlusstreffer, den wir durch Olivier nach toller Kombination über Philipp und Julian erzielten.
Wir hatten anschließend noch tolle Chancen, scheiterten aber am super aufgelegten Keeper von Ahbach.  

Vermeidbare Niederlage, die uns leider den Staffelsieg gekostet hat.

Es spielten: Luka Brokonier (Tor)Lukas Atzor, Philipp Bauer, Julian Becker, Kevin Bender, Colin Brück, Michel Dietz, Olivier Froncek, Jonas Görgen, Jannis Koch, Maurice Kuhn, Paul Schneider, Lukas Thönnes, Lorenz Wirtz

Tor: Olivier Froncek

Im Pokal Viertelfinal der VG Wittlich gewinnt das Team von Jürgen Schmitz nach großem Fight

In Unterzahl am Ende verdient. Mit dem ersten Torschuss des Gegners steht es bereits 0:1, durch

einem am hervorragend aufgelegten Timo verursachten Foulelfmeter, den Olli Thul souverän

versenkt gleichen wir kurz vor der Halbzeit aus in deren hektischen und lauten Schlussphase

Dietrich uns mit einer Glanzparade vor dem erneuten Rückstand bewahrt. In der Partie auf hohem

Niveau ist es dann schließlich KF 7 der Sven Tombers das 2:1 auflegt im weiteren Verlauf ist es dann

Dirk der dafür sorgt das es mehr Freiraum gibt und nur noch 10 gegen 11 gespielt wird, die

Maßnahme wirkt prompt: Mit einem schönen Konter den Alex Wirtz abschließt ist der Sieg der mit

großer Kampfkraft und Moral erzwungen wurde perfekt.

 

 

 

Nach zehn aktiven Jahren voller Musik und Laufbahnen in verschiedenen Bands laufen Björn und Dennis sowie Micha

und Andi im gleichen Takt. Anhalten – Luft holen – gemeinsam durchstarten: Auf zu ganz neuen Ufern fern und nah!

ColdCold Hearts stehen zu ihren Fans aus den Regionen, machen Musik für die große Welt und kennen die kleine

Musikwelt. Vier Jungs – in vielen Bands gespielt: „King for a Day“ und „Radio 386“, „Incoming Heat“ und „Jupiter Jones“

 

 

 

Bei der Made in Germany Party durften auch die Fussball Entscheider und Lenker

in Form von H:W Michels ( Vorsitzender FC Meerfeld.+ 2. Vorsitzender JSG Vulkaneifel )

und Jürgen Schmitz ( Vorstand FC Meerfeld + AH Teamchef Deudesfeld-Meerfeld) nicht fehlen.

 

 

MADE IN GERMANY Party großer Erfolg

Bei dem von BNP und der Band Johnson gepowerten Event in der neu gestalteten Waldbühne

war bis in die frühen Morgenstunden für jeden der über 200 Zuschauer etwas dabei.

 

.